• rosenmontagszug 2020
Seligenstadt – Sie dürfen am höchsten Staatsfeiertag im Schlumberland auf keinen Fall verschlafen. Das Prinzenpaar muss geweckt werden. Am Rosenmontag in der Frühe, um 7.11 Uhr, macht sich der Narrentross vom Marktplatz aus mit Weckhex und Musik voran über die Frankfurter Straße und über den Bahnübergang „an der Karibik“ auf den Weg zu Prinz Michael I. in die Mittelbeune, um ihn lautstark aus dem Bett zu holen. Reichlich Stimmgewalt, aber nicht allzu viel Kondition brauchen die Teilnehmer des Weckrufs in diesem Jahr. Denn nach einem Bogen über Westring, Giselastraße in die Hans-Memling-Straße steht die Narrenschar des Weckrufs schon vor dem Palais der Prinzessin Tatjana. Der Rosenmontagszug kann kommen. Mehr zum Rosenmontag in Seligenstadt unter www.heimatbund-seligenstadt.de/fastnacht/rosenmontagszug.

 

Die Weckhex, kleine und große Narren im Schlafanzug beim Weckruf am Rosenmontag in Seligenstadt.
Bilder links: © T. Letschert/t-sign.org; Bild rechts: © M. Dippel/blende64.eu

 

 
 
 
 
 

Über Spenden freut sich der Heimatbund Seligenstadt e.V. unter der Bankverbindung:
Sparkasse Langen-Seligenstadt,  IBAN:  DE86 5065 2124 0001 0072 77,  BIC:  HELADEF1SLS
Gerne können die Spenden projektbezogen sein - eine Spendenquittung geht Ihnen selbstverständlich zu.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.