• rosenmontagszug 2020
Seligenstadt – Am Rosenmontag sind neben Einsatzkräften von Polizei im Veranstaltungsgebiet und Bundespolizei am Bahngelände zusätzlich 120 Security-Mitarbeiter, über die gesamte Strecke verteilt und als Ordnungskräfte erkennbar, im Einsatz. 35 von ihnen sichern die Wagen während des Rosenmontagszuges ab. Zuschauer und Teilnehmer, die sich bedrängt fühlen oder Übergriffe beobachten, sollten sich nicht scheuen, sofort Polizei oder Ordnungsdienste an der Strecke anzusprechen oder auch den Polizeinotruf 110 zu wählen. Über Funk ist dann möglich, Hilfe zu organisieren. Zur Erkennung von anderen Gefährdungslagen wird gebeten, auf Lautsprecheransagen der Polizei und Durchsagen im Rundfunk zu achten. Oder auch die App „Katwarn“ auf dem Smartphone zu nutzen. Dieser kostenlos, bundesweit einheitliche Warndienst für Smartphones bringt behördliche Warnungen, wie Unwetterwarnungen und besondere Sicherheitslagen, orts- oder anlassbezogen, direkt auf das Mobiltelefon. Eine „Kindersammelstelle“ wird im Feuerwehrhaus in der Frankfurter Straße eingerichtet (Tel.: 89390). Im Feuerwehrhaus befindet sich auch die zentrale Einsatzleitung. Mehr Informationen zum Rosenmontagszug in Seligenstadt unter www.heimatbund-seligenstadt.de/fastnacht/rosenmontagszug.

 

 
 
 
 
 

Über Spenden freut sich der Heimatbund Seligenstadt e.V. unter der Bankverbindung:
Sparkasse Langen-Seligenstadt,  IBAN:  DE86 5065 2124 0001 0072 77,  BIC:  HELADEF1SLS
Gerne können die Spenden projektbezogen sein - eine Spendenquittung geht Ihnen selbstverständlich zu.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.